Fachbereiche

Fachbereich PARKS.

Internationale Entwicklung von Schutzgebieten und Prädikatsregionen

Wir unterstützen Schutzgebiete und Prädikatsregionen in ihrer Weiterentwicklung sowie in der Erreichung und Erfüllung ihrer vielfältigen Herausforderungen unter Berücksichtigung internationaler Verpflichtungen.

Kernleistungen

  • Forschungskonzepte
  • Integrative Monitoringkonzepte
  • Planung von Schutzgebieten
  • Managementpläne
  • Leitbilder
  • Entwicklungszusammenarbeit
  • Naturschutzgeschichte(n)
  • Management Effectiveness
  • Einreichprozesse für internationale Prädikate
  • Organisationshandbücher

Fachbereich NATUR.

Naturräumliche Erhebung, Bewertung und Planung

Wir liefern präzise Erhebung, Dauerbeobachtung und Bewertung von Natur- und Landschaftsräumen. Wir arbeiten wissenschaftlich fundiert mit modernsten Technologien und innovativen Verfahren.

Kernleistungen

  • Bewertung von Ökosystemleistungen
  • Hochauflösende Drohnenaufnahmen
  • Web-GIS, mobile und Open Source Lösungen (z.B. Map & Go)
  • Erhebung und Modellierung von Waldgesellschaften
  • Ökologische Bauaufsicht
  • Biotop- und Vegetationskartierung
  • Schutzguterhebungen
  • Vegetationsmonitoring

Fachbereich NACHHALTIGKEIT.

Partizipative Entwicklung von Regionen und Organisationen

Wir begleiten die Erarbeitung von zukunftsfähigen Lösungen für komplexe Fragestellungen. Dazu bieten wir Impulse, Prozess-Design und Fachmoderation sowie transdisziplinäre Forschungsansätze.

Kernleistungen

  • Naturparkwerkstatt
  • Gemeindewerkstatt/Entwicklungspläne
  • Masterpläne und Konzepte für Modellregionen
  • Nachhaltigkeitsprojekte
  • Workshops
  • Partizipationsprozesse
  • Seminare und Trainings

Fachbereich KOMMUNIKATION.

Innovative Wissenschafts- und Naturvermittlung

Wir übersetzen komplexe Sachverhalte und wissenschaftliche Erkenntnisse in attraktive zielgruppengerechte Informationen und Produkte. Wir machen regionale Besonderheiten erlebbar und ermöglichen innovative Lern- und Naturerfahrungen.

Kernleistungen

  • Corporate Publishing
  • Erlebnisinszenierungen
  • Besucherlenkung
  • Besucherinformationskonzepte
  • Infopoints
  • Themenwege
  • Ausstellungsdesign
  • Kartographie
  • Publikationen, Druckwerke und diverse Transferprodukte

WEITERE ANGEBOTE

map&go – Digitale Innovation für Geländekartierungen

In mehrjähriger Entwicklungsarbeit integrierten wir alle für Geländekartierungen notwendigen Unterlagen und Instrumente in einer einzigen Plattform: map&go.

Die Verwendung eines Tablets mit spezifischer Software ermöglicht eine präzise Digitalisierung bereits im Feld.

Der Tablet-PC verfügt über ein mobiles GIS, sämtliche Form- und Datenblätter, eine Kamera, Kartierrichtlinien und Bestimmungsliteratur.

Unser map&go ist eine wesentliche Unterstützung der KartiererInnen, die im Jahr 2014 mit dem Innovations- und Forschungspreises des Landes Kärnten ausgezeichnet wurde.

 

E.C.O.pteryx: Hochauflösende Drohnenaufnahmen für neue Blickwinkel

Wir entwickelten in den letzten Jahren eine eigene Drohne (E.C.O.pteryx). Diese technologische Neuerung gibt unseren Projekten (Planung, Dokumentationen, Bauaufsichten) und Publikationen das „gewisse Etwas“.

Diese spannende neue Technologie im Naturschutz ermöglicht eine vollkommen neuartige Bildqualität, ungewohnte Perspektiven und eine zeitnahe,

kostengünstige und jederzeit wiederholbare Erstellung von Luftbildern.

Der Einsatz unserer Naturschutzdrohne kann für Sie in Ihrem Schutzgebiet, bei einer ökologischen Bauaufsicht, bei Vegetationsprojekten jeglicher Art oder auch bei anderen Fragestellungen interessant sein.

Weiterführende Informationen finden Sie hier: E.C.O.pteryx

 

LBI: Index macht Biodiversität messbar

Renaturierung und Rekultivierung von Großbaustellen, Deponien, sowie ehemaligem Industrie-, Rohstoffgewinnungs- und Bergbaugelände sind große Herausforderungen für den Naturschutz. Als neues Instrument zur Beweissicherung und Erfolgskontrolle haben wir den LBI (Long-term Biodiversity Index) entwickelt. Mit diesem abundanz-statistischen Verfahren lässt sich die Biodiversität eines Steinbruches messen und ihre Entwicklung über lange Zeiträume hinweg beobachten.

Hierfür können – je nach Bedarf – unterschiedliche Artengruppen herangezogen werden. Das Verfahren ist in ausgewählten Steinbrüchen in Österreich und in Frankreich im Einsatz. Die ältesten Datenreihen reichen bereits 15 Jahre zurück und erlauben valide Aussagen.

Auf Anfrage stellen wir die Technologie auch interessierten KollegInnen zur Verfügung. Weitere Auskünfte: DI Tobias Köstl MSc.

 

Natwald.at: Expertensystem zu Ermittlung der Potenziellen Natürlichen Waldgesellschaft

Die Potenzielle Natürliche Waldgesellschaft (PNWG) ist eine zentrale Grundlage für eine nachhaltige Waldbewirtschaftung. Wir haben uns in mehreren Forschungsprojekten mit der Vorhersage und Modellierung der PNWG beschäftigt und diese Ergebnisse in einem internetbasierten Expertensystem zusammengeführt. Das Expertensystem dient zur Ableitung der potenziell natürlichen Waldgesellschaft (PNWG).

In einer Eingabemaske gibt der Benutzer die Standortparameter

einer konkreten Waldfläche (Wuchsbezirk, Seehöhe, Exposition, Boden, Wasserhaushalt, u.ä.) ein. Das Computermodell liefert für diesen Standort die fünf Wald-Gesellschaften mit der höchsten Auftretenswahrscheinlichkeit. Diese Liste kann sich der Benutzer neben vertiefender Information zu Waldgesellschaft und charakteristischen Baumarten ausdrucken.

Das Expertensystem ist online verfügbar: http://wamo.e-c-o.at/. Weitere Auskünfte: Dr. Hanns Kirchmeir.

 

TEZO-012: Qualitätssicherung von Themen- und Erlebniswegen

Themenwege sind wichtige bildungs- und erlebnisbezogene Tourismusangebote. Deren Qualitäten sind sehr unterschiedlich. Aufbauend auf einer wissenschaftlichen Untersuchung von 160 Themenwegen in ganz Österreich haben wir ein Zertifizierungssystem zur Qualitätssicherung dieser Einrichtungen entwickelt.

Anhand eines Sets von mehr als 100 Kriterien werden die Qualität

des Inhalts, die Qualität der Gestaltung sowie die Qualität der Betreuung eines Weges beurteilt und in einem standardisierten Protokoll aufbereitet. Förderstellen, Tourismus-Verbände oder Reiseanbieter können sich damit ein klares Bild von der Qualität eines Weges machen. 

Für weitere Auskünfte steht Ihnen DI Anna Kovarovics zur Verfügung bzw. finden Sie nähere Informationen unter Referenzen.

 

Naturparkwerkstatt

Unsere Naturparkwerkstätte unterstützt Sie bei einer systematischen Ausrichtung von Aktivitäten und Zielen für Ihren Naturpark. Unter Einbeziehung der Verwaltung, ausgewählter Stakeholder und lokalen PartnerInnen begleiten wir gemeinsam mit Thomas Puch diesen strukturierten, kreativen und zielorientierten Prozess.

Erfahrungsgemäß ist die gemeinsame Erarbeitung von Zielen und konkreten Aktivitäten eine wesentliche Erleichterung Ihrer Arbeit in der Naturparkverwaltung

 

Formate internationaler Entwicklungszusammenarbeit

Wir unterstützen internationale Entwicklungsorganisationen als Kurzzeitexperten (KZE), mit Studien (Preparatory studies, feasibility studies, Evaluierungen) sowie in der Implementierung von Projekten. Dabei sind wir spezialisiert auf die Themen Naturraum-Management, nachhaltige Landnutzungen, Biodiversität und Schutzgebiets-Management.

Wir arbeiten hauptsächlich in Gebirgsregionen, aktuell neben den Alpen, in den Karpathen, im Kaukausus, im Himalaya sowie in Ostafrika.

Nähere Informationen unter: Referenzen. Weitere Auskünfte erhalten Sie bei DI Michael Huber.